hier wird Ihnen geholfen
SSL GESICHERT
Zugangsdaten im Netz

10 Milliarden Zugangsdaten liegen offen im Web

Experten haben Milliarden Zugangsdaten in ungesicherten Datenbanken im Web entdeckt. So schützen Sie sich.

Die Sicherheitsexperten von Nordpass – dem Passwort-Manager von NordVPN – haben bei einer umfassenden Recherche im Web 9.517 ungesicherte Datenbanken mit 10.463.315.645 Einträgen von Nutzern gefunden. Darunter Mail-Adressen, Telefonnummern und Passwörter. Wie dem Nordpass-Blogeintrag zu entnehmen ist, wurden die offenen Datenbanken in 20 verschiedenen Ländern gefunden, davon allein 3.794 in China und 2.703 in den USA. In Deutschland wurden 361 ungesicherte Datenbank mit über 248 Millionen Einträgen gefunden.

Den ganzen Artikel lesen Sie hier: 10 Milliarden Zugangsdaten liegen offen im Web

Abgesicherten Modus per Start-Menü oder Sperrbildschirm öffnen: Tipp 01

Automatische Updates unter Windows 10 ausschalten: Tipp 02

Autostart-Programme entfernen: Tipp 03

Auch unter Windows 10 sollten Sie regelmäßig ein Backup erstellen: Tipp 04

Benutzername unter Windows 10 vom lokalen Konto ändern: Tipp 05

Den Benutzer bei Windows 10 können Sie auf verschiedenen Wegen wechseln: Tipp 06

In Windows 10 die Sprache ändern – so geht’s: Tipp 07

Product Key ändern: Tipp 08

Profilbild unter Windows 10 ändern: Tipp 09

Schnellzugriff im Explorer abschalten: Tipp 10

Benötigen Sie die Seriennummer Ihrer Windows 10 Installation: Tipp 11

So starten Sie Windows 10 ohne Login: Tipp 12

Sperrbildschirm unter Windows 10 ändern: Tipp 13

Sperrbildschirm unter Windows 10 deaktivieren: Tipp 14

Automatische Anmeldung ohne Passwort: Tipp 15

Windows 10 (Technical Preview Beta) im VirtualBox-Emulator nutzen: Tipp 16

Windows 10 auf Werkseinstellungen zurücksetzen: Tipp 17

Windows 10 ohne CD wiederherstellen bzw auffrischen: Tipp 18