hier wird Ihnen geholfen
SSL GESICHERT
PayPal Trojaner
PayPal-Konten durch neuen Android-Trojaner in Gefahr

Forscher des IT-Sicherheits-Unternehmens ESET haben im November 2018 einen neuen Android-Trojaner entdeckt. Er zeichnet sich in erster Linie durch eine neuartige Form im Bereich der Zugriffstechnik aus und selbst die Zwei-Faktor-Authentifizierung in der PayPal-App umgehen. Ziel des gefährlichen Trojaner ist es, Android-Benutzer um ihre PayPal-Ersparnisse zu bringen.

Der Android-Trojaner kombiniert den Missbrauch von Bedienungshilfen unter Android mit diversen Funktionen von Banken-Trojanern. Auf diese Weise ist es der Malware möglich, die offizielle PayPal-App für Android zu kapern und Nutzern empfindlichen Schaden zuzufügen. Die ESET-Forscher haben zudem festgestellt, dass sich der Trojaner als Optimierungssoftware für die Batterie des mobilen Android-Geräts tarnt und über so genannte Drittanbieter-Apps seinen Weg zu den Nutzern findet.

Entgegen der Erwartungen konzentriert sich der Trojaner nicht auf den Diebstahl von PayPal-Anmeldedaten. Die Malware wartet so lange, bis sich ein User in seiner PayPal-App einloggt Aus diesem Grund hat der Trojaner die Möglichkeit, die bislang sicher zu scheinende Zwei-Faktor-Authentifizierung unbemerkt zu umgehen.

Ab diesem Moment bietet lediglich ein nicht gedecktes PayPal-Konto oder eine fehlende Verknüpfung mit einer Kredit- oder Debitkarte Schutz vor dem Verlust der Ersparnisse.


Unlocker: Gesperrte Dateien löschen

Die Freeware Unlocker macht es möglich, jede Datei zu löschen – auch gesperrte, das heißt zum Beispiel Dateien, die gerade geöffnet sind oder verwendet werden. Die Bedienung von Unlocker ist denkbar einfach: Wählen Sie einfach eine oder mehrere Dateien oder ein gesamtes Verzeichnis aus und wählen Sie aus dem Kontextmenü den Punkt „Unlocker“. Über ein Systray-Icon bestimmen Sie, ob die Anwendung automatisch mit Windows starten soll.


Shockwave Player – Info

Der Shockwave Player ist der große Bruder des bekannteren Adobe Flash Player. Für gewöhnlich benötigt man die erweiterten Features des Shockwave Players jedoch nicht, so dass eine Installation des Flash Player ausreicht.


Adobe Flash Player – Info

Der „Adobe Flash Player“ macht Ihren Browser fit für die Darstellung von Flash-Inhalten im Web: Videos, Spiele, Animationen, interaktive Anwendungen und ganze Webseiten basieren auf Flash. Der Player ist dafür als Unterbau unerlässlich.
Internet Explorer, Firefox, Opera und Co. Sind nach der Installation des Players in der Lage, Flash-Inhalte wiederzugeben. Falls Sie Chrome nutzen, können Sie sich die Installation sparen – der Google-Browser hat den „Flash Player“ bereits an Bord.


Adobe Reader – Info

Der „Adobe Reader“ gehört sowohl auf dem Geschäfts- als auch auf dem privaten Rechner zur Standard-Ausstattung. Jetzt gibt es die Software unter dem neuen Namen „Adobe Acrobat Reader DC“ – mit Anbindung an die Cloud und einigen neuen Features, die allerdings extra bezahlt werden müssen.
„Adobe Acrobat Reader DC“ an sich steht aber weiterhin gratis zum Download bereit und erlaubt das Betrachten und Bearbeiten sowie Drucken von PDF-Dokumenten.

Pages: 1 2 3 4 5