hier wird Ihnen geholfen
SSL GESICHERT
Spectre-Angriff

Forscher greifen die Spectre-Lücken über das Netzwerk an. Bei Tests funktioniert der NetSpectre-Angriff auch zwischen zwei virtuellen Maschinen in Googles Cloud. Aufgrund der Komplexität des Verfahrens sehen die Forscher nur ein geringes Risiko für gewöhnliche Nutzer.

Forscher habe eine neue Variante der als Spectre bezeichneten Angriffe entdeckt, die die Anfang des Jahres bekannt gewordenen Sicherheitslücken in Prozessoren von Intel, AMD und anderen Herstellern ausnutzen. Beschrieben wird der als NetSpectre benannte Angriff in einem Whitepaper, das ZDNet.com vorliegt. Er erlaubt es, Daten aus der Ferne von einem anfälligen System zu stehlen.

Viele CPU sind anfällig gegenüber Spectre und Meltdown (Bild: Google)Bisher ließen sich die Lücken nur mithilfe von im Browser ausgeführten JavaScript aus der Ferne ansprechen. Jetzt sind Hacker offenbar in der Lage, ein Opfer auch mit speziell gestaltetem Netzwerkverkehr ins Visier zu nehmen – ohne Schadcode auf dem System auszuführen.

Schneller am Ziel mit Tatenkombinationen: Tipp 141

Zeitplanung des Defender-Virenscans ändern: Tipp 142

Desktop-Verknüpfung von Windows-System-Tool erstellen: Tipp 143

Priorität für Programme permanent festlegen: Tipp 144

Mit dem Dateiversionsverlauf eine regelmäßige Datensicherung einrichten: Tipp 145

Wir zeigen, wie Sie den Windows 10 Autostart Ordner finden, bearbeiten und Programme wie früher hinzufügen und auch wieder deaktivieren können: Tipp 146

Datei-Explorer lieber mit „Dieser PC“ öffnen: Tipp 147

Instabilen Edge-Browser reparieren: Tipp 148

Windows 10 Taskleiste geht nicht mehr: Tipp 149

Den Autostart Ordner unter Windows 10 finden: Tipp 150

Die wichtigsten neuen Hotkeys & Shortcuts unter Windows 10: Tipp 151

Einzelne Programme der Systemsteuerung blitzschnell aufrufen: Tipp 152

So laufen Ihre USB-Geräte endlich schneller: Tipp 153

Nicht benötigten OneDrive-Link im Windows Explorer löschen: Tipp 154

Windows 10 Mail synchronisiert nicht – mit diesem Tipp zeigt der Client wieder E-Mails an: Tipp 155

Ein Klick reicht, um Ihre WLAN-Geschwindigkeit herauszufinden: Tipp 156

Die gesperrten langweiligen Startsounds austauschen: Tipp 157

Die Netzwerk-Drosselung für schnelleres Gaming abschalten: Tipp 158

Wichtige Dateien in anderen Dateien verstecken: Tipp 159

Import von Passwörtern aus dem Internet Explorer nach Microsoft Edge: Tipp 160

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13