hier wird Ihnen geholfen
SSL GESICHERT
PayPal Trojaner
PayPal-Konten durch neuen Android-Trojaner in Gefahr

Forscher des IT-Sicherheits-Unternehmens ESET haben im November 2018 einen neuen Android-Trojaner entdeckt. Er zeichnet sich in erster Linie durch eine neuartige Form im Bereich der Zugriffstechnik aus und selbst die Zwei-Faktor-Authentifizierung in der PayPal-App umgehen. Ziel des gefährlichen Trojaner ist es, Android-Benutzer um ihre PayPal-Ersparnisse zu bringen.

Der Android-Trojaner kombiniert den Missbrauch von Bedienungshilfen unter Android mit diversen Funktionen von Banken-Trojanern. Auf diese Weise ist es der Malware möglich, die offizielle PayPal-App für Android zu kapern und Nutzern empfindlichen Schaden zuzufügen. Die ESET-Forscher haben zudem festgestellt, dass sich der Trojaner als Optimierungssoftware für die Batterie des mobilen Android-Geräts tarnt und über so genannte Drittanbieter-Apps seinen Weg zu den Nutzern findet.

Entgegen der Erwartungen konzentriert sich der Trojaner nicht auf den Diebstahl von PayPal-Anmeldedaten. Die Malware wartet so lange, bis sich ein User in seiner PayPal-App einloggt Aus diesem Grund hat der Trojaner die Möglichkeit, die bislang sicher zu scheinende Zwei-Faktor-Authentifizierung unbemerkt zu umgehen.

Ab diesem Moment bietet lediglich ein nicht gedecktes PayPal-Konto oder eine fehlende Verknüpfung mit einer Kredit- oder Debitkarte Schutz vor dem Verlust der Ersparnisse.

Microsoft enthüllt Windows 10, Alle Highlights des neuen Systems: Tipp 001

Den Tablet-Modus auf Desktop-Rechnern aktivieren: Tipp 002

Dunkles oder helles Design in der Store-App: Tipp 003

Einstellungen und Systemsteuerung wachsen zusammen: Tipp 004

So aktiviert man neuen Login-Screen und Uhr/Kalender: Tipp 005

Geheime Tricks für Windows 10: Tipp 006

Neue Datum- und Uhr-Ansicht freischalten: Tipp 007

Details zu Cortana in Spartan: Tipp 008

Endlich ist wieder ein Startmenü an Bord: Windows-10-Nutzer rufen es per Klick auf den Startbutton oder mit der Windows-Taste auf: Tipp 009

Ähnlich wie bei den Windows-10-Vorgängern ist es ein Leichtes, das Startmenü zu individualisieren: Tipp 010

Das Aufrufen von Programmen per Windows-10-Startmenü klappt auch per Mausrad: Tipp 011

Um ohne Schnörkel auf Ihre Programme zuzugreifen, ist ein Mini-Startmenü die bessere Alternative: Tipp 012

Benutzer abmelden ist mit drei Klicks erledigt: Tipp 013

PC oder Internet durchsuchen: Tipp 014

Erstmals findet das Windows-Startmenü neben Programmen und Webinhalten Apps: Tipp 015

Wie groß soll das Startmenü sein? Der Nutzer hat die Wahl: Tipp 016

Startmenü in Kategorien aufteilen: Tipp 017

Die Startmenü-Suchfunktion zeigt schon nach wenigen eingegebenen Buchstaben Suchergebnisse und -vorschläge an: Tipp 018

Wer für frischen Wind sorgen will, stellt ein, dass sich das Desktop-Wallpaper regelmäßig von selbst ändert: Tipp 019

Nerviges Suchfeld aus Taskleiste verbannen: Tipp 020

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15