hier wird Ihnen geholfen
SSL GESICHERT
Keine Updates

Wegen Coronavirus-Pandemie  

Microsoft liefert vorübergehend keine Updates aus

Das Coronavirus bringt die Arbeitsweise von Unternehmen auf der ganzen Welt durcheinander. Jetzt hat auch der Softwarekonzern Microsoft angekündigt, dass er in nächster Zeit die Entwicklungsarbeiten an seinem Betriebssystem Windows 10 und anderen Windows-Produkten zurückfahren wird.

Sicherheit der IT-System im Vordergrund

Microsoft begründet den Schritt damit, dass angesichts der globalen Coronavirus-Pandemie die Sicherheit der IT-Systeme derzeit im Vordergrund stehe. Der Fokus soll auf die Sicherheitsupdates gelegt werden, damit Windows-Anwender weiterhin „geschützt und produktiv“ bleiben.

Ob das anstehende Frühjahrs-Update ebenfalls von der Neuregelung betroffen ist und ausfällt, ist noch unklar. Die Veröffentlichung der nächsten Windows-Version 2004 wird eigentlich im April erwartet. In der Vergangenheit kam es jedoch immer wieder zu Verzögerungen.

Die Corona-Krise stellt derzeit alle Tech-Unternehmen vor große Herausforderungen. Presse-Events, Messen und Entwicklerkonferenzen wurden abgesagt. Die Microsoft Entwicklerkonferenz Build soll online stattfinden.

Speicherort für Spiele ändern – so geht’s: Tipp 01

Steam Crash – Fehler 9926: Tipp 02

Steam Family Sharing aktivieren – so geht’s: Tipp 03

Wo Sie den Steam Guard aktivieren können, zeigen wir Ihnen in diesem Praxistipp: Tipp 04

Steam: Spiele starten nicht mehr – was tun: Tipp 05

Steam-Spiele in anderen Ordner verschieben mit Steam Mover: Tipp 06

Steam-Startfenster ändern: Tipp 07

Steam-Sammelkarten verkaufen: Tipp 08

Steam-Spiele auf externe Festplatte installieren: Tipp 09